Was macht eine Exzenterschneckenpumpe?

Die Exzenterschneckenpumpe ist eine spezielle Verdrängerpumpe, die zur präzisen Dosierung von Flüssigkeiten oder viskosen Materialien verwendet wird. Sie besteht aus einem schraubenförmigen Rotor (der Exzenterwelle), der sich in einer exzentrischen Position innerhalb eines elastischen Stators dreht. Die Rotationsbewegung des Rotors erzeugt einen Hohlraum, der das zu fördernde Material von der Einlassseite zur Auslassseite bewegt. Die Exzenterschneckenpumpe zeichnet sich durch hohe Genauigkeit, Wiederholbarkeit und die Fähigkeit aus, auch viskose Materialien effizient zu fördern. Sie findet Anwendung in verschiedenen Industrien, in denen präzise Dosierungen für Produktionsprozesse und Anwendungen erforderlich sind.

[Translate to Germany: Deutsch:] 3D model of a Progressive cavity pump
Eine Exzenterschneckenpumpe wird zur präzisen Dosierung von Flüssigkeiten oder viskosen Materialien eingesetzt.

Wie funktioniert eine Exzenterschneckenpumpe?

Eine Exzenterschneckenpumpe in der Dosiertechnik funktioniert aufgrund eines schraubenförmigen Rotors, der sich in einem elastischen Stator dreht. Diese Konstruktion erzeugt einen sich verjüngenden Hohlraum zwischen dem Rotor und dem Stator, der das zu fördernde Material von der Einlassseite zur Auslassseite transportiert. Hier ist eine Schritt-für-Schritt-Erklärung, wie eine Exzenterschneckenpumpe in der Dosiertechnik funktioniert:

Einlassphase: Zu Beginn des Pumpzyklus befindet sich der schraubenförmige Rotor exzentrisch (versetzt) innerhalb des elastischen Stators. Der Hohlraum zwischen Rotor und Stator ist am Einlass weit geöffnet. Das zu fördernde Material, sei es eine Flüssigkeit oder ein viskoses Material, wird in den Hohlraum gezogen, da sich der Rotor dreht und den Raum vergrößert.

Dosierphase: Wenn sich der Rotor weiter dreht, verschiebt er sich entlang der Längsachse des Stators. Dadurch wird der Hohlraum zwischen Rotor und Stator allmählich verengt. Das Material wird durch diese Verengung gedrückt und in Richtung Auslass bewegt.

Förderphase: Während der Rotor sich weiter entlang des Stators bewegt, wird das Material kontinuierlich zwischen den Rotor und den Stator gedrückt. Der Druck im Hohlraum steigt, und das Material wird aus der Pumpe durch den Auslass ausgestoßen.

Wiederholung: Dieser Zyklus aus Einlass, Dosierung, Förderung und Auslass wird kontinuierlich wiederholt, indem sich der Rotor weiterhin dreht. Auf diese Weise wird das zu fördernde Material präzise dosiert und in vordefinierten Mengen gefördert.

Der entscheidende Aspekt bei Exzenterschneckenpumpen ist die Verdrängungswirkung des Rotors im Stator, die es ermöglicht, Materialien mit hoher Genauigkeit und Wiederholbarkeit zu dosieren. Die Geschwindigkeit der Rotationsbewegung kann gesteuert werden, um die Förderleistung und Dosierung entsprechend den Anforderungen der Anwendung anzupassen.

Exzenterschneckenpumpen sind besonders gut für die Förderung viskoser und abrasiver Materialien geeignet und werden in vielen Industrien für präzise Dosierungen und Förderungen verwendet, einschließlich der Lebensmittelverarbeitung, Chemie, Pharmazie, Abwasserbehandlung und mehr.

Was sind die Vorteile einer Exzenterschneckenpumpe?

Exzenterschneckenpumpen bieten in verschiedenen Anwendungen zahlreiche Vorteile aufgrund ihrer speziellen Konstruktion und Funktionsweise. Hier sind einige der Hauptvorteile von Exzenterschneckenpumpen:

Hohe Dosiergenauigkeit: Exzenterschneckenpumpen sind bekannt für ihre außergewöhnlich hohe Dosiergenauigkeit. Sie können präzise und wiederholbare Dosierungen von Flüssigkeiten oder viskosen Materialien ermöglichen.

Förderung von Materialien mit unterschiedlicher Viskosität: Sie sind in der Lage, niedrig- bis hochviskose Materialien effizient zu fördern, auch solche, die für andere Pumpentypen schwieriger zu handhaben sind.

Schonender Materialtransport: Exzenterschneckenpumpen behandeln das zu fördernde Material schonend, da es während des Förderprozesses kaum Scherkräften ausgesetzt ist. Dies ist wichtig, um empfindliche oder abrasive Materialien zu bewahren.

Selbstansaugend: Exzenterschneckenpumpen sind oft selbstansaugend und können Flüssigkeiten aus niedrigen Niveaus oder gegen einen leichten Unterdruck ansaugen.

Geringe Pulsation: Im Vergleich zu beispielsweise Kolbenpumpen erzeugen Exzenterschneckenpumpen einen niedrigen Pulsationsgrad des Flüssigkeitsstroms, was in Anwendungen mit empfindlichen Instrumenten oder Geräten von Vorteil ist.

Förderung abrasiver Materialien: Sie können abrasive oder gefüllte Materialien ohne größere Probleme fördern. Einzelne Bauteile sind häufig in gehärteter Ausführung verfügbar.

Hohe Zuverlässigkeit: Exzenterschneckenpumpen sind in der Regel zuverlässig und wartungsarm. Sie haben eine lange Lebensdauer und sind für den Dauerbetrieb geeignet.

Vielseitigkeit: Sie können für eine breite Palette von Flüssigkeiten und Materialien verwendet werden, darunter Schmierstoffe, Klebstoffe, Dichtstoffe und Vergussmassen.

Anpassbarkeit: Exzenterschneckenpumpen können für verschiedene Anwendungen und Umgebungen angepasst werden, einschließlich hygienischer oder explosionsgeschützter Anforderungen.

Effizienz: Sie sind in der Regel energieeffizient und erzielen hohe Dosierleistungen bei geringem Energieverbrauch.

Diese Vorteile machen Exzenterschneckenpumpen zu einer beliebten Wahl in verschiedenen Industrien, darunter die Lebensmittelverarbeitung, Chemie, Pharmazie, Abwasserbehandlung, Bauwesen und viele andere, in denen präzise Dosierungen und die Förderung viskoser oder empfindlicher Materialien erforderlich sind.

Was sind typische Anwendungen einer Exzenterschneckenpumpe?

Exzenterschneckenpumpen finden in verschiedenen Industrien und Anwendungen Verwendung, insbesondere dort, wo eine präzise Dosierung und die Förderung von viskosen oder empfindlichen Materialien erforderlich ist. Hier sind einige typische Anwendungen von Exzenterschneckenpumpen:

Automobilindustrie: Sie werden zur Dosierung von Schmierstoffen, Klebstoffen oder Dichtstoffen auf Automobilkomponenten verwendet.

Elektronik: Sie eignen sich für das Vergießen von Komponenten, bei denen besonders kleine Mengen notwendig sind.

Die Vielseitigkeit und Präzision von Exzenterschneckenpumpen machen sie zu einer beliebten Wahl in einer breiten Palette von Branchen und Anwendungen, in denen Dosierung und Materialförderung entscheidend sind. Sie sind besonders gut geeignet, um viskose oder abrasive Materialien schonend zu handhaben und dabei hohe Dosiergenauigkeit zu gewährleisten.

Welche Exzenterschneckenpumpen unterscheidet man?

Exzenterschneckenpumpen lassen sich je nach Konstruktion und Anwendung in verschiedene Typen unterteilen. Hier sind einige der Haupttypen von Exzenterschneckenpumpen:

Es gibt zwei wesentliche Ausführungen. Die erste ist für das Umfüllen von Materialien aus Fässern gedacht. 
Die Exzenterschneckenpumpe wird direkt auf eine 20L oder 200L Folgeplatte montiert und dient dazu, das Material direkt aus dem 20L oder 200L Fass in ein Dosiersystem zu fördern. 

Die zweite Version ist für die genaue Dosierung von Materialien gedacht. Meter Mix konzentriert sich auf die präzise Dosierung von kleinen Materialmengen am Mischkopf.

Welche METER MIX Produkte sind mit einer Exzenterschneckenpumpe ausgestattet?

Kontinuierlicher Materialaustrag
[Translate to Deutsch:]

LiquidFlow 2

Vielseitige Anlage für den exakten Auftrag von kleinen Raupen

METER MIX Liquidflow 30m

LiquidFlow 30

Präzise Zahnradpumpentechnologie für Anwendungen mit kleinen bis mittleren Austragsmengen

[Translate to Deutsch:]

LiquidFlow 40

Erweiterte Zahnradpumpentechnologie für Anwendungen mit mittleren Austragsmengen

METER MIX Liquidflow 50A

LiquidFlow 50

Fortschrittliche Anlage für steigende Produktionsanforderungen